Freundeskreis Cusco
Keramikwerkstatt
http://hosting.zeta-producer.com/customer-84778-1042806851/keramikwerkstatt.html

Copyright © 2015 Freundeskreis Cusco
 

Für eine Keramikwerkstatt für Straßenkinder in Cuzco, die eine Grundausbildung in diesem Gewerbe vermittelt, haben wir € 2.000,-- für akut dringend benötigte Materialien zur Verfügung gestellt.

Cusco gilt traditionell als Töpferstadt, und die Produkte sind vor allem bei den vielen Touristen sehr beliebt. Hier hat Schwester Irene Roman vor einigen Jahren eine Keramik-werkstatt für Straßenkinder eröffnet in der mit einfachen Mitteln sehr viel geleistet wird.

Es wurden 3 einfache Räume aufgebaut: eine Töpferwerkstatt, eine Malwerkstatt, in der die Tongefäße mit feinen Pinselstrichen nach alten inkaischen Mustern bemalt werden, und ein großer Lagerraum. Desweiteren wird im Zentrum Cuscos ein Ausstellungs‐ und Verkaufsraum unterhalten.

Die Qualität der Ware aus dieser Werkstatt hat sich in den letzten Jahren stetig verbessert und man ist zuversichtlich, dass man den Verkauf zur Selbstfinanzierung der Werkstatt nach und nach steigern kann.

Etwa 30 Mädchen und Jungen aus verschiedenen Wohn‐ und Kinderheimen kommen jeweils zwei‐ bis dreimal die Woche nach der Schule, um hier das Töpferhandwerk zu lernen. Der fünfzehnjährige Cristian, Vollwaise, der seit mehreren Jahren an dem Programm teilnimmt und sein Handwerk hier gelernt hat, ist jetzt so fit, dass er als Lehrer für die anderen fungiert. Für das Bemalen der Keramik gibt es eine andere Lehrerin, Sr. Sonia. Alle, besonders auch Sr. Irene, eine bescheidene, nicht mehr ganz junge Schwester, haben einen sehr liebevollen Umgang mit den Kindern, die alle einen sehr aufgeweckten und selbstbewussten Eindruck machen. Besonders zu erwähnen ist, dass auch eine Reihe von behinderten Kindern, vor allem gehörlose Kinder an den Kursen teilnehmen.