Freundeskreis Cusco
Blindenschule
http://hosting.zeta-producer.com/customer-84778-1042806851/blindenschule.html

Copyright © 2015 Freundeskreis Cusco
 

Die Blindenschule „Nuestra Señora del Carmen“ in Cusco ist ein Projekt des „Vereins zur Betreuung blinder und sehbehinderter Kinder Neuwied e. V“, deren ehemaliger Leiter Franz Saxler nach seiner Pensionierung diese Schule in Cusco plante und aufbaute. Sie wurde am 8. August 1995 eingeweiht und gilt mittlerweile als Vorbildschule für Blinde in ganz Südamerika. Es gibt eine fachliche Zusammenarbeit mit der Blindenschule in Neuwied. Die Schule mit Internat ist gut ausgerüstet und verfügt über zahlreiche Therapie- und Fördermöglichkeiten. Da in Peru die Personalkosten gegenüber Deutschland gering sind, ist viel Einzelförderung möglich, so erhalten die Schüler z. B. schon mit 5 Jahren Mobilitätstraining. Die Schule hat auch eine Abteilung für Mehrfachbehinderte.

Durch den „Freundeskreis Cusco“ wurde die Einrichtung dieser Schule mitfinanziert. Heute beteiligt sich der „Freundskreis Cusco“ immer noch durch Zuschüsse bei der Lebensmittelversorgung für die dortigen Kinder.


Auszug aus dem Jahresbericht 2010 des „Verein zur Betreuung blinder- und sehbehinderter Kinder e. V.“ Neuwied zur Blindenschule im Jahr 2010.

Die Naturkatastrophen 2010 haben auch die Blindenschule in Cusco erreicht. Die starken Regenfälle haben die Umgrenzungsmauern der Einrichtung unterspült und teilweise zum Einsturz gebracht; dabei wurde auch das Gewächshaus der kleinen Farm zerstört. Schwester Teresa, die Leiterin der Schule, bat um Unterstützung für den Wiederaufbau der Mauern und dringend notwendigen Gewächshauses.

Die Blindenschule hat darüber hinaus Gelder für zusätzliche Hilfsmittel, den Unterhalt der Schule und Weihnachtsgeschenke für die Kinder erhalten.

Die Schule hat zwischenzeitlich ihr Aufgabenfeld erweitert und betreut mittlerweile 32 blinde bzw. sehbehinderte Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Regelschulen. Schwester Teresa teilt uns mit, dass die Betreuung eine hohe Herausforderung für die Schule darstellt, sie aber zuversichtlich ist, dieses zu leisten zu können.